Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 



Studiengruppe Wien
(Multimedia Diplomstudium der Rechtswissenschaften)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 150 mal aufgerufen
 Skurriles und Lehrreiches
Hannes Offline



Beiträge: 384

12.01.2008 21:48
Woher kommt "Baumeister" antworten
Die Bezeichnung des Bauernmeister wird in Eike von Repgow´s Sachsenspiegel (hochmittelalterliches Rechtswerk um 1230) erwähnt.

Der Bauernmeister ist eine, vom Grundherrn beauftragte Person die im Zuge von Ortschaftsgründungen eine organisatorische Rolle zugesprochen bekam.

Der Lokator wählte zusammen mit dem Grundherrn den geeignete Platz für die neue Ortschaft. Danach wurde der Platz von Bauern gerodet und die ersten Gebäude errichtet. Der dabei für den Fortschritt verantwortliche "Bauernmeister" (der erste unter den Bauern) stellte das Bindeglied zum Zwecke der Oberaufsicht und Berichterstattung an den Grundherrn dar.

Dies erklärt auch warum "Bau(ern)meister" die Bezeichnung für den, für die Erbauung von Gebäuden Verantwortlichen ist. Obwohl es mit der Erbauung von Gebäuden zu tun hat leitet sich die Bezeichnung eher vom verantwortlichen Bauern(meister) ab.

lg,
hannes

pacta sunt servanda!

 Sprung  
www.jku.at www.linzer.rechtsstudien.at www.kusss.jku.at

IUREpedia ... UniVie Lernplattform Uni Wien online

Forum der Multimedia Studenten

Forums - CHAT

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen